Hans Pleschinski liest aus seinem Roman »Der Flakon«

2023Don09Nov19:30Don21:00Hans Pleschinski liest aus seinem Roman »Der Flakon«Lesung und Diskussion19:30 - 21:00(GMT+01:00) LÖWENHERZ - BUCHHANDLUNG, Berggasse 8, 1090 Wien

Veranstaltungs-Details

Hans Pleschinski liest aus seinem Roman »Der Flakon«

Lesung und Diskussion

Ein Abend mit Hans Pleschinski — die Löwenherzen freuen sich ungemein, diesen von ihnen so geschätzten Autor zu einer Lesung am 9. November 2023 in der Buchhandlung begrüßen zu dürfen. Hans Pleschinskis Bücher lesen die Löwenherzen seit zwanzig Jahren mit Freude, großem Interesse und Begeisterung. Aus Anlass seines neuen Romans, »Der Flakon«, gibt es Gelegenheit, mit dem Autor über dieses und seine weiteren Bücher zu sprechen.

Im August 1756 überfällt Friedrich II. ohne Kriegserklärung Sachsen, die sächsische Armee muss kapitulieren. König und Administration fliehen – nur die Reichsgräfin von Brühl will nicht verzagen. Mit der Hilfe von Georg Wilhelm von der Marwitz, dem „schönen Marwitz“, der Krieg und Zerstörung satt hat, und lieber auf einem Landgut seine beiden Herren (sowohl König Friedrich als auch Kronprinz Heinrich wollen ihn jeweils ganz für sich) getrennt empfangen würde, reist die von Brühl von Dresden nach Leipzig. Während der aufregenden Fahrt in elendslangsamen Postkutschen, voller spritziger Dialoge mit zeitgenössischen wie zeitlosen Betrachtungen, reift in der Gräfin ein tollkühner Plan, während der schöne Marwitz sich in einen mitreisenden Bergbau-Studenten verliebt, und darum wunderbar abgelenkt ist. Ein fulminanter Lesegenuss, schwule und lesbische Liebe im 18. Jahrhundert, ein großes Zeitkolorit – und wie immer bei Hans Pleschinski zugleich ein brandaktuelles Bild der Gegenwart.

Hans Pleschinski ist einer der gebildetsten, vielseitigsten Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, einer der unterhaltsamsten und zugleich feinfühligsten und er ist der einzige echte Ritter unter den deutschen Schriftstellern: Hans Pleschinski (Jahrgang 1956), Autor von Romanen wie »Leichtes Licht«, »Königsallee« und »Wiesenstein« und Herausgeber etwa des »Geheimen Tagebuchs des Herzogs von Croÿ«, ist seit 2012 Chevalier dans l’Ordre des Arts et des Lettres der Republik Frankreich.

Im ehemaligen deutschen Zonenrandgebiet aufgewachsen, ist der studierte Germanist und Theaterwissenschaftler und Kenner nicht nur der französischen Literaturgeschichte und des Barock, immer ein Freund auch Sachsens gewesen, ein Liebhaber eines historisch kundigen, weltläufigen, polyglotten und kunstbegeisterten Deutschlands, das es immer schon gab und auch durch ihn weiterhin gibt.

Hans Pleschinski ist ein vielfach ausgezeichneter Autor, unter anderem mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis (2006), dem Nicolas-Born-Preis (2008) und wurde, wie erwähnt, 2012 zum Chevalier dans l’ordre des Arts et des Lettres der Republik Frankreich ernannt. 2014 erhielt er den Literaturpreis der Stadt München und den Niederrheinischen Literaturpreis. 2020 wurde ihm der Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung zuerkannt.

Foto: Christoph Mukherjee

Zeit

9. November 2023 | 19:30 - 9. November 2023 | 21:00(GMT+01:00)

Standort

LÖWENHERZ - BUCHHANDLUNG

Berggasse 8, 1090 Wien